Bloggende Pinguine?

Nach einer turbulenten Woche/einem turbulenten Wochenende/einem turbulenten Wochenanfang komme ich endlich dazu einen längst überfälligen Beitrag online zu stellen - letzte Woche war ich mit Martin Schobert vom Kulinarisch Reisen-Blog der Österreich Werbung zum Interview verabredet - aber es wurde eher ein (sehr nettes) Gespräch. Zum Fragenstellen bin ich nämlich nicht wirklich gekommen - Martin Schoberts Redefluss&Begeisterung für das Thema war kaum zu stoppen. Das hat mich aber nicht gestört - im Gegenteil, ich freu mich ja drüber, wenn Corporate Blogger überzeugt sind von dem, was sie tun! Anmerkungen & Feedback zum Beitrag sind wie immer gerne gesehen...


Jedenfalls kann ich jetzt nicht mit einem Interview in Frage/Antwortform aufwarten - dafür gibt's eine Zusammenfassung, die ich - wenn mein Leben sich wieder normalisiert - nocheinmal updaten werde. Mit dabei war übrigens auch ÖW-Unternehmenssprecherin Eleonore Gudmundsson, die sich ein Bild von einer Bloggerin machen wollte (ja, wir sind eh ganz normale Menschen :-)

Das Gespräch haben wir damit begonnen, darüber zu sprechen, wie Blogger denn so sind: direkt und ehrlich nämlich. Er meint, dass Marketing-Leute noch lernen müssen, damit umzugehen. Ehrlich ist auch die Eigenschaft, die er gerne allen seinen Kommunikationsaktivitäten der ÖW zuordnen möchte bzw. versucht, das durchzuziehen - und was wäre da passender, als ein Weblog auf die Beine zu stellen. Darum hat er sich auch über seinen innovationsbereiten Chef gefreut, bei dem er und seine Mitstreiter das Kulinarisch-Reisen Blog durchsetzen konnten.

Die ÖW hat schnell gelernt, dass man "Teil der Szene" sein muss, um mithalten zu können und um akzeptiert zu werden. Außerdem hat er auch erkannt, dass man im ersten (und wahrscheinlich auch im zweiten) Schritt keine Buchungen über das Blog generieren kann/wird :-) Ein gutes Beispiel, um den Kollegen in der ÖW das neue "Mitmach-Web" näherzubringen war das Roseanne Barr/Österreich/Fucking-You Tube Video , das sich innerhalb kurzer Zeit verbreitet hat und ziemlich oft aufgerufen wurde. Für Martin Schobert zeigt das einmal mehr, dass sich das Verhalten der Kommunikatoren ändern muss und in Web 2.0 Zeiten mehr Aufmerksamkeit gefragt ist.

Im Gegensatz zum ersten Blog-Versuch, dem Mozart Blog, wollte die ÖW es diesmal langsamer angehen und zuerst lernen, wie das alles funktionieren kann, wie die Beiträge aussehen sollte etc. und dann die Inhalte/das Blog bekanntmachen.
Nächster Schritt im Kulinarisch Reisen Blog wird sein, immer mehr Kollegen zu Mitbloggern zu machen und eine noch breitere Zustimmung innerhalb des Unternehmens zu finden. Außerdem gibt es seit Anfang MärzGastblogger.


Ich finde, dass die ÖW ihre Sache sehr gut macht. Natürlich war es auch Sinn des Gesprächs, das Kulinarisch Reisen-Blog weiter zu verlinken/zu "vermarkten" - das ist mir auch klar - aber ich finde den Zugang, sich mit Bloggern zu treffen und "drüber zu reden" gut und eigentlich auch relativ ehrlich, um hier die Klammer zum Anfang des Gesprächs zu schließen. Zum Dialog gehören ja zwei Seiten und ein bisschen offline-Dialog kann nie schaden!

Und - da freut sich der Bloggermagen - wir haben gut gegessen - in der Meierei im Stadtpark - hervorragendes Kalbsbutterschnitzel *mmmh*; Man merkt - die Österreichwerber verstehen was von ihrem Fach ;-) Das Foto vom Super-Mini-Stroh-Pinguin, den ich bekommen habe, reiche ich auch noch nach...
Martin Schobert (Gast) - 6. Mrz, 12:12

Aha - ich rede also zuviel ...

Danke also für den Hinweis. Mich hat der virus tatsächlich ein wenig infiziert. Mal sehen, wohin das führen wird. ;-)

Danke auch für die Zeit, meine Kollegin und ich haben eine Menge dazugelernt (sichtlich habe doch nicht nur ich gesprochen ...). Ich kann wirklich nur jedem Marketer empfehlen sich selbst in der web 2.0 Szene zu bewegen und blogger zu treffen. Erst dadurch kann man beurteilen, was social web zum eigenen Marketing beitragen kann - und was nicht. Also - von wegen Werbung: Fast wie Schule war das.

Danke für die Offenheit und deine Inputs.

zuckerwatte - 6. Mrz, 20:29

neeeein

du hast nicht zuviel geredet. ich hab mich ja über die Begeisterung gefreut ! Ich werd den Beitrag dann noch um einige Infos ergänzen - Web ist ja auch geduldig - fast so wie Papier :-)

Trackback URL:
http://zuckerwatte.twoday.net/stories/3369547/modTrackback

Aktuelle Beiträge

cmyk
http://de.wikipedia.org/wi ki/CMYK-Farbmodell
zuckerwatte - 12. Mai, 21:44
Selbst und Ständig
Selbstständig heisst aber auch selbst und ständig....
Stuttgart Nachrichten (Gast) - 15. Dez, 14:42
Hey! Sag ma was meinst...
Hey! Sag ma was meinst du denn mit "CMYK" Farben? Was...
Justin (Gast) - 11. Aug, 09:40
Das Nivea Logo könnte...
Das Nivea Logo könnte man auch durch ein Photoshop...
Johannes (Gast) - 17. Dez, 17:39
Echt gut!
Echt gut!
Malina (Gast) - 9. Jul, 12:06

Wer suchet...

 

Blogroll

Für Wettfreunde!

Auf www.wettangebot.com gibt's eine Übersicht über die besten Neukunden- Bonusangebote der Sportwetten Anbieter. Aktuelle Spielberichte und -vorschauen. Außerdem: Livescores und Statistiken.

Status

Online seit 4439 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Mai, 21:44

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt: Mag. (FH) Daniela Terbu Kontakt: cockpit@coolhunting.at Disclaimer

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


About ...
Bad
Barcamp Kärnten
Corporate Blogging
Design
Gadgets
Girly
Good
Green
iPhone
It's magic
Literatur&Wissenschaft
Marketing 2.0
Media...changes
Medienkompetenz
Music
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren