Wie die Zeit vergeht...

..denkt sich manch ein Projektmanager. Und bestenfalls wird sie auch erfasst. Jetzt auch online mit der kostenlosen Software "mite". Clever, hübsch und sehr praktisch.

via shoppingzweinull
Pirchner - 24. Feb, 23:57

Nicht dein Ernst, oder?

Würdest du im Ernst deine Arbeitszeitaufwendungen je Prozesseinheit einer Site anvertrauen, von der du nie sicher sein kannst, was mit den Daten passiert? Als nächstes dann die Finanzbuchhaltung?
Wer sensible Unternehmensdaten online verwalten lässt, ist selber schuld.

Markus.Hofstädter - 25. Feb, 03:37

bei meiner chaotischen arbeitsweise ("mit einem a** auf 2 kirtagen") würde mir auch das beste tool nix bringen, ich hasse solche teile ;-)

ich finde das teil zwar nicht sonderlich aufregend, aber um markus zu widersprechen: da scheinbar nicht wirklich eine zuordnung zwischen erfasster zeit und irgendwelchen personenbezogenen daten erfolgt, ist das imho ziemlich wurscht.

Pirchner - 25. Feb, 11:19

entschuldige

dass ich widerspreche ;-) wenn ich es richtig verstanden habe, legst du einen account an mit mindestens der e-mailadresse. und wenn das keine personenbezogenen daten sind, dann weiß ich nicht. und ich denke, dass man davon ausgehen kann, dass im hintergrund zumindest maschinenbezogene daten (IP etc.) mitgeloggt werden.
da bleibe ich dann doch lieber bei dem kleinen tool, das ein befreundetes unternehmen uns mal vor jahren zur verfügung gestellt hat. das reicht vollkommen.
Julia (Gast) - 25. Feb, 12:33

Sensible Daten

Das ist doch immer die Crux einer Webapplikation: alle Vorteile, deine Daten von überall zu erreichen und systemunabhängig abzulegen, versus Sicherheitsbedenken. Ich denke, dass muss jeder für sich entscheiden, inwieweit er uns vertrauen kann. Kundennamen etc. können ja darüberhinaus leicht unkenntlich gemacht werden. Und würde man deinen Einwand weiterdenken, müssten wir alle unsere Mail-Server auf eigenem Rechner in eigenen Rechenzentrum hosten..

zuckerwatte - 25. Feb, 12:59

Ich schließe mich

Julia an. Wenn es um kleinere projekte geht, bei denen man die stunden tracken muss, kann ich ruhig kundendaten unkenntlich machen - außerdem hab ich mich mit meiner anonym-e-mail-adresse angemeldet - was soll also schon passieren. für eine ganze agentur (also für mehrere leute) hätte ich auch zuwenig vertrauen. aber ich mag so einfache tools, weil ich mir damit xls files erspare. @Markus: kannst mir per e-mail oder auch hier, mehr über das tool erzählen, das du verwendest?
Pirchner - 25. Feb, 13:22

meine position

ist halt eine aus unternehmensperspektive. und ja, wir haben unsere eigenen mailserver. zudem ist es halt ein unterschied, ob ich meine daten über einen kostenlosen account einem anbieter anvertraue, mit dem ich keinerlei vertraglichen vereinbarungen habe, oder ob ich einen dienstleister mit genau definierten pflichten und rechten beauftrage, den ich im fall der fälle auch rechtlich belangen kann.
ich unterstelle im konkreten fall keineswegs unlautere absichten, als "unternehmer" bin ich aber zu verantwortlichem verhalten verpflichtet - und ob das als positives argument (z.B. vor gericht) verwendet werden könnte, dass ich meine daten jemandem anvertraue, der unter popnutten.de bloggt, wage ich zu bezweifeln. ;-)
das ist nicht abwertend gemeint, sondern sollte nur demonstrieren, dass es eben unterschiede zwischen der privaten nutzung netter online-dienste und der unternehmerischen nutzung klar definierter kommerzieller leistungen gibt.
@julia: schicker haarschnitt. ;-)
Pirchner - 25. Feb, 13:28

@zuckerwatte ;-)

tool kann ich auch hier beschreiben: ist eigentlich ein modul einer umfassenderen zeit- und arbeitserfassungs-applikation für dienstleister (also z.b. auch agenturen). kann kunden, tätigkeitstypen und konkrete arbeitsschritte sekundengenau erfassen. ist netzwerkfähig innerhalb eines firmennetzwerkes. man kann damit vielfältige reports generieren (nach mitarbeiterIn, kunde, tätigkeit, projekt etc.); ist einfach zu installieren ; der client läuft unter windows, die zentrale datenbank z.b auch auf einem samba-server. mehr oder weniger beliebige anzahl von usern.
wir verwenden das ding seit mindestens 7-8 jahren (in derselben version) und sind sehr zufrieden damit. auf wunsch mache ich mich gerne schlau, wie der aktuelle status des paketes ist (und die kosten).
zuckerwatte - 25. Feb, 14:28

kosten wären interessant - thanks!

Pirchner - 25. Feb, 14:59

imma mussta kucken zerscht. wann weissta, was kosta, sagta.
Julia (Gast) - 25. Feb, 17:36

@PIRCHNER

Ein Account kann nur angelegt werden, wenn du unsere AGB akzeptierst, und damit gehen wir, auch wenn der Service kostenlos angeboten wird, natürlich eine vertragliche Vereinbarung ein. Wir erläutern in den AGB und Datenschutzbestimmungen detailliert, was mit deinen Daten passiert und was nicht. Wenn wir Unklarheiten beseitigen können, freuen wir uns über Anregungen. So weit dazu. mite ist ein Angebot, dass du nutzen kannst oder eben nicht, fertig. Wenn ein zum Spreeblick-Verlag gehörendes Blog und ein ungewöhnlicher Haarschnitt dir Zweifel kommen lassen.. Über 1000 Agenturen und Freiberufler nutzen mite in ihrem Unternehmen, sind im übrigen sehr zufrieden, und das freut uns ungemein. Und da auch du uns ja sowieso keine unlauteren Absichten unterstellst, ist ja alles prima ;-)
Pirchner - 25. Feb, 19:02

@julia

>ein ungewöhnlicher Haarschnitt dir Zweifel kommen lassen
Missverständnis. Gefällt mir, ist fast komplementär zu meinem (in der Mitte - fast - nix - dafür etwas Graues an den Seiten; allerdings nicht ganz freiwillig :-))
@AGB - nichts für ungut, aber eine AGB ist kein Vertrag, v.a. dann nicht, wenn in den AGB steht, dass diese jederzeit ohne Angabe von Gründen geändert werden können. IANAL aber solche AGB sind mir zu wenig. Ich möchte hier aber kein juristisches Hickhack veranstalten. Ohne damit ein Qualitätsurteil abzugeben nehme ich mir die Freiheit, diesen Dienst nicht in Anspruch zu nehmen, da ich bereits eine Lösung habe, die (an der mite-Demo gemessen) schon alles kann, was mite bietet, plus die Möglichkeit, auch offline Zeiten erfassen und später mit dem Server synchronisieren zu können. Nur das UI ist nicht ganz so fesch ;-)

Trackback URL:
//zuckerwatte.twoday.net/stories/3362034/modTrackback

Aktuelle Beiträge

cmyk
//de.wikipedia.org/wi ki/CMYK-Farbmodell
zuckerwatte - 12. Mai, 21:44
Selbst und Ständig
Selbstständig heisst aber auch selbst und ständig....
Stuttgart Nachrichten (Gast) - 15. Dez, 14:42
Hey! Sag ma was meinst...
Hey! Sag ma was meinst du denn mit "CMYK" Farben? Was...
Justin (Gast) - 11. Aug, 09:40
Das Nivea Logo könnte...
Das Nivea Logo könnte man auch durch ein Photoshop...
Johannes (Gast) - 17. Dez, 17:39
Echt gut!
Echt gut!
Malina (Gast) - 9. Jul, 12:06

Wer suchet...

 

Blogroll

Für Wettfreunde!

Auf www.wettangebot.com gibt's eine Übersicht über die besten Neukunden- Bonusangebote der Sportwetten Anbieter. Aktuelle Spielberichte und -vorschauen. Außerdem: Livescores und Statistiken.

Status

Online seit 6429 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Mai, 21:44

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt: Mag. (FH) Daniela Terbu Kontakt: cockpit@coolhunting.at Disclaimer

Credits


About ...
Bad
Barcamp Kärnten
Corporate Blogging
Design
Gadgets
Girly
Good
Green
iPhone
It's magic
Literatur&Wissenschaft
Marketing 2.0
Media...changes
Medienkompetenz
Music
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren